Art09.03.2015

Selbstverteidigung und Klassisches Chi-Sao - Denkweisen mal ganz anders!

Das Wing Tai Lehrgangswochenende für Schüler, TG‘s  und PG’s

Ein Selbstverteidigungsaufbau mal ganz anders.

Der Aufbau des Wing Tai Protection wurde vom Begründer persönlich aufgezeigt und erklärt.

Als Teilnehmer wurde einem deutlich vor Augen geführt in welche Sackgasse man sich als Laie in Punkto Selbstverteidigung, verirren kann.

Aber auch derjenige, der Kampfkunst betreibt, konnte sich in der einen oder anderen Denkweise wiedererkennen.

Als Laie lässt man sich oft täuschen und glaubt oft, dass Tricks die Lösung wären.
Nach und nach werden solche Tricks dann zu Techniken, die man dann versucht zu erlernen. 

Es kommt dann zu einer Ansammlung von verschiedenen Techniken, meist ohne Sinn für die Situation und ohne Konzept und Systematik.

Wenn Techniken gesammelt werden und nicht den gewünschten Erfolg versprechen, glaubt man womöglich noch an die Geheimtechnik oder an ein Wunder.

Tritt es jedoch nicht ein, ist die Enttäuschung vorprogrammiert.
Das dies in den meisten Fällen nicht funktionieren kann, wurde jetzt so manchem klar.

Also: Täuschung, Trick, Technik, Geheimtechnik, Wunder = eine Sackgasse
Hier gehen wir im Wing Tai Protection zum Glück völlig anders vor, arbeiten dabei systematisch und konzeptionell.

Wer dabei war, weiß warum.

 

Das sogenannte „Chi-Sao“ im Wing Tai

Der Aufbau vom Dan-Chi zum Poon-Sao bis Woon-Sao wurde zum ersten Mal auf Wing Tai Basis erklärt und aufgezeigt.

Hier wurde so manchem, wenn nicht, fast jedem die Augen geöffnet. 
Völlig neue Erkenntnisse und Denkweisen wurden aufgezeigt.
 
Es wurde auf einmal jedem klar, wie das Eine ins Andere passt und welchen Wert es für die Praxis haben kann.

Das Chi-Dan-Sao, in den verschiedenen Wing Chun Stilen oft als Dan-Chi abgekürzt, gilt als Vorübung zum Poon-Sao, welches oft als „Rollende Arme“ bezeichnet wird.

Doch hat man hier meist keinen Bezug zueinander geschweige denn einen sinnvollen Aufbau.

Welche Missverstände darin liegen können, wurde wohl jetzt jedem klar der anwesend war.

Eines kann hier jedoch verraten werden, dass wir mit der üblichen Wing Chun-Szene nicht im Geringsten einer Meinung sind. 

Weder im Aufbau, noch in der Umsetzung. 

Fazit des Wochenende : Inspiration pur