Die Macht der Acht30.08.2012

Vom 24. -26. August fand ein Vorbereitungswochenende für angehende Techniker und Praktiker statt.

Freitag - Abend

Hier ging es um die C-Klassenprogramme der Schülerstufen. Ein Thema war unter anderem auch die, sogenannten Inneren Stile, der Kampfkünste.

Schwerpunkt war, wie man auf raffinierte Weise die Balance des Anderen bricht und sich diese zu Nutze macht. 

So kamen wir auch in den Genuss, Erweiterungen der C-Klasse zu sehen und zu üben, welche normalerweise  in den jeweiligen Stufen noch nicht enthalten sind.

 

Samstag

Was es heißt, mit der „aufgestellten Acht“ im Wing Tai zu arbeiten und wie vielseitig bzw. variantenreich sie eingesetzt werden kann, wurde wohl jedem bewusst der an diesem Techniker Wochenende dabei war.

Hier wurde einem schnell klar, dass die A, B und C-Klasse der Schülerstufen doch Voraussetzung für die neuen Technikerprogramme ist. 

Auch die Schulleiter und alten Hasen unter uns staunten da nicht schlecht, so hatten sie das sicher auch nicht erwartet. Wir können uns darauf freuen, dass die Technikerprogramme noch so einiges zu bieten haben.

Aber wenn man es sich so richtig überlegt, hatte unser Wing Tai Meister und Mentor Heinrich Pfaff doch schon immer Überraschungen für uns parat.

 

Sonntag

Am Sonntag stand die Vorbereitung auf den Technischen Kämpfergrad in den Wing Tai Waffen im Vordergrund.

Hier konnte alles noch mal gefragt und vertieft werden was das Technikerprogramm betrifft.

Laut unserem Verbandsleiter besteht der erste Technikergrad aus drei Abschnitten und wird auch in drei Teilen geprüft.

Sobald ein Abschnitt (Block) absolviert worden ist, darf man sich mit einem Partner darin prüfen lassen.

Erst nach bestehen aller drei Abschnitte hat man seinen Technikergrad bestanden.In diesem Sinne viel Glück!