Das Techniker und Praktiker Wochenende09.11.2012

Am Freitag war Schwerpunktthema das Waffenprogramm der C-Klasse. Gearbeitet wurde überwiegend auf langer Distanz mit Klingen verschiedener Art. Hier wurde überwiegen auf das Verhalten und das sichere Bewegen (Beinarbeit) in Bezug auf Klingen Wert gelegt.

Samstag

Der Samstagvormittag und Nachmittag war den Technikern vorbehalten. Der Schwerpunkt dieser Einheit lag in der Umsetzung der dritten Form. Hierbei kam das Gelenkdenken das fünf Eck und V-Theorie gegen schlagende und pushende Aktionen zum Einsatz. 

Im zweiten Teil der Einheit ergänzte Ong-Tai das Training mit den Langfaustangriffen. Begonnen wurde hier mit knackigen Anwendungen, die dann nach und nach zu einem Training des Bewegungsflusses zusammengeführt wurden. 

 

Meeting für Akademieleiter

Selbst für ein Meeting der Akademieleiter war zwischen den Pausen noch Zeit. Dabei wurden wichtige Themen rund um das Wing Tai für das Jahr 2013 angesprochen.

 

Der Praktiker Abend

Für die Praktiker stand am Abend das Thema Holzpuppentraining im Mittelpunkt. Das Hauptthema des Abends war richtige Impulsgebung und warum man von angeblichen Toten Techniken spricht. 

 

Sonntag

Am Sonntag stellte sich eine ganze Gruppe der anspruchsvollen Technikerprüfung im Wing Tai Waffenprogramm. So ließ es sich unser Verbandsleiter nicht nehmen sich eingehend anzuschauen was das Technikerprogramm so zu bieten hat.

Los ging es mit freien Bewegungskonzeptionen, knackigen, realitätsbezogenen Anwendungen mit Stock, Tonfa, Stab usw. Dabei wurden auch immer wieder, zu  Grunde legende Fähigkeiten überprüft. Aktion / Reaktionsarbeit, gute Koordination, mit Kraft und Focus ausgeführte Drills auf Technikerniveau sowie freies Arbeiten für bestimmte Fähigkeiten wurden Überprüft.

Weiter musste man Waffenlos gegen einen bewaffneten Gegner bestehen. Realitätsbezogenes Sparring mit dem Kurzstock zur Selbstverteidigung war ein wichtiges Thema. Dabei spielte das Ausmanövrieren, den Druck rausnehmen oder den Druck in die Schwäche bringen, eine entscheidende Rolle.

Man könnte sicherlich hier noch einiges mehr aufzählen was bei der Techniker Prüfung verlangt wurde, dessen Rahmen es hier aber sprengen würde. Fest steht auf jeden Fall das unsere Verbandsleiter mit der Leistung mehr als zu Frieden war. Laut unseres Ong Tai´s: „Ein dickes Lob für diese Leistung.“